Auch Banken leben nicht vom Geld allein

Mit den Auswirkungen der Einführung eines neuen Geschäftsmodells auf die Anforderungen und das berufliche Selbstverständnis von Bankern befasst sich die die sechste Ausgabe des PRIDE-Newsletters.

Der Degussa Bank GmbH ist es in den letzten Jahren gelungen, sich als “Worksite Bank” mit einem sehr speziellen Leistungsangebot im hart umkämpften Finanzmarkt zu positionieren. Die Umwandlung der früheren Konzernbank zu einem Netz aus kleinen Filialen an den großen Produktionsstandorten stellt für das Unternehmen eine große Herausforderung dar. Von den Beschäftigten erwartet sie eine völlig neue Form der Professionalität. Die Degussa Bank setzt deshalb ganz bewusst auf Partizipation und die aktive Einbindung der Mitarbeiter bei der Neugestaltung.

Das Roll-out des “Worksite Banking” wurde im Rahmen von PRIDE durch das Institut für Sozialforschung (IfS) wissenschaftlich begleitet. Im Fokus der Untersuchungen standen die Auswirkungen des Wandels auf die Anerkennungskultur im Unternehmen sowie die generellen Zusammenhänge zwischen Wertschöpfung und Anerkennung.

Kommentare nicht möglich.